WECON GmbH
- WECON Haus - Home arrow - WECON Haus - News arrow August 2009 - Erstes garantiert wohngesundes Passivhaus in Österreich!

August 2009 - Erstes garantiert wohngesundes Passivhaus in Österreich!

St. Michael:
Dass gesundes Wohnen mehr sein kann als ein vages Versprechen beweist die Kärntner WECON - Haus GmbH mit einem neuen Konzept. In Zu-sammenarbeit mit dem Sentinel-Haus Institut bietet das Unternehmen eine neue vertragliche Garantie für gesundes Wohnen. Umgesetzt wird die Innovation erstmalig in Kärnten beim Bau eines Passivhauses in massiver Ziegelbauweise im Poggersdorfer Ortsteil Pubersdorf.




Rund 80 Prozent seiner Lebenszeit verbringt der moderne Mensch in geschlossenen Räumen. Verständlich, dass wenigstens das eigene Heim der Ort sein soll, an dem man sich regenerieren und erholen kann. Doch nicht immer erfüllen Wohnräume diese an sich selbstverständliche Anforderung: Schadstoffe aus Baumaterialien, unbeabsichtigte aber lästige Verunreinigungen durch Farben oder Hilfsstoffe, Elektrosmog oder allergieauslösende oder Allergien verstärkende Stoffe trüben die Freude am eigenen Haus und belasten Kinder und Erwachsene. Energieeffiziente und damit weitgehend luftdichte Bauweisen verstärken diesen Effekt noch zusätzlich. „Die Luft in Innenräumen ist häufig höher belastet als die Stadtluft in Ballungszentren“, weiß Alfred Weber, Inhaber der WECON Haus GmbH.

Bei WECON nimmt man Wünsche nach einem gesunden und ökologischen Le-bensraum seit jeher ernst. Auf dieser Basis hat das Unternehmen nun sein Angebot um ein Konzept erweitert, das dem Kunden auf Wunsch vertraglich eine besonders hohe Qualität der Innenraumluft garantiert. Eine solche Garantie ist in dieser Form europaweit einzigartig. Möglich macht es die Zusammenarbeit mit dem Sentinel-Haus Institut in Freiburg im Breisgau, das das gleichnamige Verfahren mit Unterstützung der Deutschen Bundesstiftung Umwelt entwickelt und in Europa mehrfach erfolgreich umgesetzt hat. Die Basis des Konzepts ist eine sorgfältige Auswahl der Baustoffe. Nur wenn die Hersteller den Experten des Instituts nachgewiesen haben, dass von ihrem Produkt keine schädlichen Auswirkungen ausgehen, wird es für die Verwendung in Häusern nach dem Sentinel-Haus Konzept freigegeben. Da die besten Baustoffe nichts nutzen, wenn sie falsch eingebaut oder behandelt werden, schult das Sentinel-Haus Institut alle am Bau beteiligten Handwerker und die verantwortlichen Bauleiter im emissionsarmen Arbeiten auf der Baustelle. Zudem geben die Gewerkepartner komplett an, welche (Hilfs-)Produkte sie verwenden. So wird ausgeschlossen, dass zum Beispiel gesundheitsschädliche Reinigungs- oder Lösemittel ins Haus gelangen. Im Bauverlauf und zum Abschluss eines Projektes überprüft und dokumentieren die Raumluftmessungen eines unabhängigen Instituts den Erfolg des Konzepts. Über die Messergebnisse erhalten die Bauherren ein Zertifikat des Sentinel-Haus Instituts, das ihnen die Einhaltung internationaler Empfehlungswerte, zum Beispiel des Umweltbundesamtes, der Weltgesundheitsorganisation WHO oder der deutschen Arbeitsgemeinschaft ökologischer Forschungsinstitute AGÖF bescheinigt. Zusätzlich erhält die Baufamilie eine Emailleplakette zum Anbringen am Haus. Bei Bedarf ist gemeinsam mit Umweltmedizinern auch eine individuelle Baustoffauswahl für Allergiker oder besonders sensitive Menschen möglich.

Energiesparend, zukunftssicher und wohngesund
Das erste in Österreich nach dem Sentinel-Haus Konzept geplante und in mas-siver Ziegelbauweise errichtete Haus entsteht zurzeit für eine dreiköpfige Familie in Kärnten in Pubersdorf. Gebaut wird das Haus schlüsselfertig aus hochwärmedämmenden Porotherm-Ziegeln der Wienerberger Ziegelindustrie. Der nachhaltige Baustoff Porotherm-Ziegel legt in Labortests nicht nur geringste Schadstoffwerte an den Tag sondern verfügt auch über beste Eigenschaften hinsichtlich Wärmeschutz, Wärmespeicherung, Feuchtepufferung und Schallschutz. Als besonders trockener Baustoff verhindern Ziegel zudem die gefährliche Bildung von Schimmel – ein Problem das leider auch in vielen Neubauten vorkommt.

Das von Qualitätshandwerkern aus der Region erstellte Passivhaus zeigt, dass energieeffizientes Bauen und gesundes Wohnen kein Widerspruch sein müssen. Dank der sehr guten Wärmedämmung sorgen an den meisten Tagen im Jahr die Sonneneinstrahlung und die normalen Wärmequellen für angenehme Temperaturen im Haus. Den geringen Anteil an Restwärme holt eine Wär-mepumpe mit Sole-Wärmetauscher umweltfreundlich aus der Erde. „Wir versprechen nur, was wir halten können“, betont Alfred Weber, der auf eine größtmögliche Nähe zum Kunden und eine individuelle Beratung mit ausgefeilten Detaillösungen setzt. Auf Wunsch bietet WECON Planung, Ausführung und Ausstattung eines Hauses komplett aus einer Hand an und garantiert die Bauzeit und den Fertigstellungstermin.

Informationen:
WECON GmbH
A-9411 St. Michael
Altendorf 135
Tel. 0664/54 06 660
www.wecon-haus.com

Informationen zum Sentinel-Haus Konzept unter www.sentinel-haus.eu
 

 
< zurück   weiter >


powered by www.digiphonic.at © 2007